Springe zum Inhalt →

Kreisfeuerwehrverband Borken e.V. richtet Großveranstaltung in Vreden-Ammeloe aus

 

Der Kreisfeuerwehrverband Borken e.V. hat heute in Vreden-Ammeloe den diesjährigen Leistungsnachweis der Feuerwehren im Kreis Borken veranstaltet. Seit Wochen sind die Verantwortlichen des Löschzuges Ammeloe dabei, diese Großveranstaltung für ca. 800 Feuerwehrleute vorzubereiten. Mehr als 12o ehrenamtliche Helfer/innen auch aus den Familien waren allein heute in Aktion, um die Durchführung der Veranstaltung sicherzustellen und alle zu bewirten. Sinn dieser jährlich stattfindenden Veranstaltung ist, die Leistungen im freundschaftlichen Wettkampf zu messen und nebenbei Kontakte zu anderen Feuerwehren zu knüpfen und die Kameradschaft zu fördern. Der Kreisbrandmeister Johannes Thesing aus Heiden sagte in seiner Begrüßungsrede:“ Wer ehrenamtlich solche Leistungen für die Gesellschaft erbringt, darf an diesem Tag auch mal in kameradschaftlicher Runde feiern“. Weiterhin konnte er sehr viele Gäste aus den Behörden der Feuerwehrwelt und Hilfsorganisationen, den Nachbarn aus den Niederlanden und einige Bürgermeister/innen aus den Gemeinden im Kreis Borken, sowie Mandatsträger aus dem Bundes- und Landrat und politische Vertreter aus Stadtrat und Verwaltung begrüßen. Ein wichtiger Punkt, der auch in anderen Grußworten immer wieder genannt wurde, war die aktuelle Bewältigung der großen Zahl an Asylbewerbern, für die in kurzer Zeit Notunterkünfte bei verschiedenen Gemeinden in einer gemeinschaftlichen Anstrengung aller Beteiligten errichtet werden müssen. „Mit Wohlgefallen und Stolz blickt der Kreisbrandmeister auf diese gesellschaftliche Leistung, die von den ca. 3.900 Ehrenamtlichen und ca. 200 Hauptamlichen im erweiterten Katatrophenschutz des Kreises Borken“ erbracht wird. Während drinnen bei wechselhaftem Wetter den Reden zugehört wurde, kämpften draußen 80 Wettkampfgruppen um Punkte und Plätze in den Disziplinen: Feuerwehr-Theorie, praktischer Löschangriff mit B-Strahlrohr, Knoten/Stiche und einem sportlichen Teil. Man kann, trotz der Anstregung, den Spaß bei den 800 Teilnehmern fühlen und ein großes Lob aller Verantwortlichen ging an den Löschzug Ammeloe für die Bereitstellung dieses hervorragend geeigneten Wettkampfgeländes. Bis voraussichtlich 17:00 Uhr wird die Veranstaltung in der Nähe der Ammeloer Schule noch andauern. Auch zivile Besucher sind herzlich willkommen.

Veröffentlicht in Veranstaltungen