Springe zum Inhalt →

Einsatz: Feuer

Datum: 28/09/2019 
Alarmzeit: 13:18 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger 
Dauer: 2 Stunden 40 Minuten 
Art: Feuer > Feuer 
Einsatzort: Im Vree 
Mannschaftsstärke: 31 
Fahrzeuge: Florian-Vreden-1-ELW-1-1, Florian-Vreden-1-HLF20-1, Florian-Vreden-1-DLK-23-01, Florian-Vreden-1-TLF3000-1, Florian-Vreden-1-LF10-1, Florian-Vreden-1-RW1-1 
Weitere Kräfte: Polizei Kreis Borken 


Einsatzbericht:

Am 28.09.2019 um 13:18 wurde der Löschzug Vreden-Stadt mit dem Stichwort „Feuer“ zu einem Einfamilienhaus auf die Straße „Im Vree“ alarmiert. Gemeldet wurde der Brand einer Gartenhütte. Bereits auf der Anfahrt war eine deutliche Rauchentwicklung sichtbar. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand eine Gartenhütte und ein Carpot in Vollbrand. Aufgrund der Nähe zum Wohnhaus drohte das Feuer auf den Dachstuhl überzugreifen. Sofort gingen drei Trupps unter schwerem Atemschutz zur Riegelstellung vor, um das Wohnhaus zu schützen. Darüberhinaus wurde die Drehleiter in Stellung gebracht, um den Dachstuhl zu kontrollieren. Ein Übergreifen der Flammen konnte verhindert werden. Im Anschluss konnte der Brand durch die Trupps schnell unter Kontrolle gebracht werden. Erschwert wurden die Löscharbeiten durch zwei Gasflaschen, die sich in der Brandstelle befanden und ständig gekühlt werden mussten. Eine Gasflasche hatte bereits abgeblasen.

Nachdem auch die letzten Glutnester gelöscht waren, konnte der Löscheinsatz beendet werden. Durch den massiven Wassereinsatz zum Schutz des Wohnhauses kam es jedoch zu einem leichten Wasserschaden im Keller, sodass hier noch eine Tauchpumpe und ein Nasssauger vorgenommen wurden.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Durch den Brand kam jedoch zu einem hohen Sachschaden.

Veröffentlicht in Einsatzberichte