Zum Inhalt springen →

Einsatz: Feuer_klein

Datum: 11/01/2022 um 12:46
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger
Dauer: 30 Minuten
Einsatzart: Feuer > Feuer_klein
Einsatzort: Ammeloe
Mannschaftsstärke: 18
Fahrzeuge: Florian-Vreden-2-MTF-1, Florian-Vreden-2-HLF-20-1, Florian-Vreden-2-LF-20-1, Florian-Vreden-2-LF8-1


Einsatzbericht:

Am 11.01.2022 um 12:46 Uhr wurde eine Gruppe des Löschzuges Ammeloe mit dem Stichwort „Feuer_klein“ in den Schlatt alarmiert. Auf einem Wohngrundstück hatten mehrere Mülltonnen Feuer gefangen, sodass aufmerksame Anwohner die Feuerwehr verständigten. Erste Löschmaßnahmen mit einem Gartenschlauch waren bei Eintreffen der Feuerwehr bereits geglückt. Ein Trupp unter PA (Pressluftatmer) kontrollierte den Brandbereich mit Hilfe der Wärmebildkamera, weitere Maßnahmen waren jedoch nicht erforderlich. Da der Brandrauch teilweise in die Garage gezogen ist, wurde hier eine Abluftöffnung geschaffen.

Vorsicht heiße Asche!

Hinweis an die Bevölkerung! Immer wieder kommt es vor, dass heiße oder noch glühende Asche in die Mülltonne gelangt und Ursache für schwerwiegende Brände ist. Die Asche kann von außen bereits als erloschen erscheinen, im Inneren aber noch glühen. Selbst kleinste Glutstücke können so zu einem Brand führen.

Wie kann man vorbeugen? Lieber etwas länger mit der Entsorgung warten und die vollständig erkaltete Asche in die Restmülltonne geben.

Veröffentlicht in Einsatzberichte