Springe zum Inhalt →

Einsatz: Feuer_MIG

Datum: 30/08/2020 
Alarmzeit: 00:39 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger, Sirene 
Dauer: 2 Stunden 
Art: Feuer > Feuer_M_I_G 
Einsatzort: Wennewick 
Mannschaftsstärke: 61 
Fahrzeuge: Florian-Vreden-1-ELW-1-1, Florian-Vreden-2-MTF-1, Florian-Vreden-1-HLF20-1, Florian-Vreden-2-HLF-20-1, Florian-Vreden-1-DLK-23-01, Florian-Vreden-1-TLF4000-1, Florian-Vreden-2-LF-20-1, Florian-Vreden-2-LF8-1, Florian-Vreden-1-LF10-1 
Weitere Kräfte: Polizei Kreis Borken 


Einsatzbericht:

Am 30.08.2020 um 00:39 Uhr wurde eine Gruppe des Löschzuges Ammeloe mit dem Stichwort „Feuer_klein“ zu einem Wohnhaus in Wennewick alarmiert. Aufgrund eines weiteren Anrufes bei der Leitstelle, dass sich noch Menschen im Wohnhaus befinden würden, wurde das Einsatzstichwort noch auf der Anfahrt von der Leitstelle auf „Feuer_MIG“ (Menschenleben in Gefahr) erhöht und beide Löschzüge der Vredener Wehr mittels digitalem Meldeempfänger und zusätzlichem Sirenenalarm alarmiert. Vor Ort hatte eine brennende Laterne zu einem Brand im Dachbereich des Hauses geführt. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatte der Besitzer mittels Gartenschlauch bereits einen ersten Löscherfolg erzielt. Da alle Personen das Gebäude bereits verlassen hatten, konnte der Löschzug Vreden den Standort wieder anfahren. Ein Angriffstrupp ging unter schwerem Atemschutz mit einem C-Rohr vor, um das Innere des Hauses zu kontrollieren. Währenddessen stieg ein weiterer Trupp unter PA (Pressluftatmer) auf das Dach des Gebäudes. Sie lösten etwa 2-3m² der Dachhaut, indem sie die Pfannen entfernten und die Dämmung herausnahmen, um so den Brandbereich besser kontrollieren und letzte Glutnester ablöschen zu können. Nach etwa zwei Stunden war der Einsatz beendet.

Veröffentlicht in Einsatzberichte