Zum Inhalt springen →

Einsatz: GSG_klein

Datum: 08/03/2018 um 13:54
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger
Dauer: 2 Stunden 45 Minuten
Einsatzart: Gefahrguteinsatz > GSG_klein
Einsatzort: Max-Planck-Straße / Otto-Hahn-Straße
Mannschaftsstärke: 25
Fahrzeuge: Florian-Vreden-1-ELW-1-1, Florian-Vreden-1-HLF20-1, Florian-Vreden-1-TLF3000-1, Florian-Vreden-1-GWL2-1
Weitere Kräfte: Abschleppdienst, Ordnungsamt Stadt Vreden, Polizei Kreis Borken, Untere Wasserbehörde


Einsatzbericht:

Am Nachmittag des 08.03.2018Heute Nachmittag um 13:54 Uhr wurden zwei Gruppen des Löschzuges Vreden-Stadt mit dem Stichwort „GSG_klein“ (Gefahrgut-Einsatz) auf die Kreuzung der Max-Planck-Straße/Otto-Hahn-Straße alarmiert. Vor Ort war es aus bislang unbekannter Ursache zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Kleintransporter und einem LKW gekommen. Verletzt wurde hierbei niemand. Bei dem Unfall schlug einer der beiden Kraftstofftanks des LKW Leck, sodass unbestimmte Mengen Diesel ausliefen. Diese sammelten sich zum Teil in der Kanalisation. Ca. 75 Liter Diesel wurden durch die Einsatzkräfte aufgenommen und in geeignete Behälter umgefüllt. Die nahegelegenen Gullydeckel wurden mit sogenannten „Elefantenfüßen“ abgedichtet, um einen weiteren Eintritt des Diesels in die Kanalisation zu verhindern. Bereits ausgelaufene Betriebsmittel wurden mittels Bindemittel abgestreut und die Straße wurde gereinigt. Zusätzlich zu diesen Maßnahmen wurden vorsorglich zwei Ölsperren auf dem Beurserbach platziert. Für die Zeit des Einsatzes wurde die Otto-Hahn-Straße komplett gesperrt.

Veröffentlicht in Einsatzberichte