Springe zum Inhalt →

Einsatz: Verdächtiger Rauch

Datum: 14/05/2020 
Alarmzeit: 18:07 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger 
Dauer: 2 Stunden 
Art: Feuer > verdächtiger_Rauch 
Einsatzort: Ausbachstraße 
Mannschaftsstärke: 20 
Fahrzeuge: Florian-Vreden-1-ELW-1-1, Florian-Vreden-1-HLF20-1, Florian-Vreden-1-TLF4000-1, Florian-Vreden-1-GWL2-1 


Einsatzbericht:

Am 14.05.2020 um 18:07 wurde eine Gruppe des Löschzuges Vreden-Stadt mit dem Stichwort „verdächtiger Rauch“ zu einem metallverarbeitenden Betrieb auf die Ausbachstraße alarmiert. Auf der Anfahrt war bereits eine leichte Rauchentwicklung wahrnehmbar. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte zeigte sich ein Brand der Absauganlage in einer Betriebshalle. Bereits vor Eintreffen der Feuerwehr konnten Mitarbeiter den Brand der Maschine weitestgehend löschen. Ein Tupp ging mit einem C-Rohr zur Erkundung vor. Hierbei zeigten sich Glutnester in der Absauganlage, den Rohrleitungen und der Filteranlage. Diese wurden mittels Kohlenstoffdioxid-Löschern abgelöscht. Um auch die letzten Glutnester erreichen zu können, mussten Teile der Rohrleitungen demontiert werden. Das Brandgut wurde nach draußen verbracht und dort nochmals abgelöscht. Abschließend wurde der Rauch mittels Hochleistungslüfter aus der Halle geleitet.

Veröffentlicht in Einsatzberichte