Zum Inhalt springen →

Einsatz: verdächtiger_Rauch

Datum: 04/03/2021 um 16:28
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger
Dauer: 2 Stunden 30 Minuten
Einsatzart: Feuer > verdächtiger_Rauch
Einsatzort: Bree
Mannschaftsstärke: 26
Fahrzeuge: Florian-Vreden-2-MTF-1, Florian-Vreden-2-HLF-20-1, Florian-Vreden-1-DLK-23-01, Florian-Vreden-2-LF-20-1, Florian-Vreden-2-LF8-1
Weitere Kräfte: Polizei Kreis Borken


Einsatzbericht:

Am 04.03.2021 um 16:28 Uhr wurde eine Gruppe des Löschzuges Ammeloe mit dem Stichwort „verdächtiger_Rauch“ zu einem Einfamilienhaus in die Straße „Bree“ alarmiert. Schon bei der Anfahrt zur Einsatzstelle war eine deutliche Rauchentwicklung wahrnehmbar, sodass auf Zugalarm erhöht und zusätzlich die Drehleiter aus Vreden beordert wurde. Die Hausbesitzer, die schnell und vorbildlich reagiert haben, standen bereits vor dem Haus und bestätigten, dass sich keine weiteren Personen mehr im Gebäude befinden. Sofort ging ein Trupp unter Atemschutz durch die Haustür vor, um die Quelle des Rauches zu finden. Ein zweiter Trupp folgte kurze Zeit später zur Unterstützung. Die Brandstelle konnte schließlich in der Küche im Erdgeschoss ausgemacht werden. Löschmaßnahmen wurden ergriffen und zeigten schnellen Erfolg. Danach wurden Abluftöffnungen geschaffen und der Hochdrucklüfter in Stellung gebracht, um den dichten Brandrauch aus dem Einfamilienhaus leiten zu können, denn auch das Obergeschoss war vollständig verraucht. Nachdem das Haus rauchfrei war, konnten die Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht und der Einsatz beendet werden. Für die Dauer des Einsatzes kam es im Bereich der Straße Bree zu Verkehrsbehinderungen.

Verletzt wurde bei dem Einsatz zum Glück niemand. Durch das schnelle Reagieren der Hausbesitzer und ihr vorbildliches Verhalten konnte Schlimmeres verhindert werden.

Veröffentlicht in Einsatzberichte