Springe zum Inhalt →

Kellerbrand Innenstadt

Aus unbekannten Gründen in Brand geratenes Lagergut im Keller eines Mehrparteienhauses sorgte für einen Einsatz des Löschzuges Vreden-Stadt am Freitagabend. Bei Eintreffen der Feuerwehr war das Treppenhaus stark verqualmt und es galt zuerst festzustellen, ob sich noch Personen in dem Gebäude befanden, die es ins Freie zu retten galt. Hierzu wurden in Zusammenarbeit mit der Polizei die dort gemeldeten Einwohner die ausserhalb des Gebäudes waren durch die Polizei gezählt und parallel von der Feuerwehr die einzelnen Wohnungen durch 2 Teams mit Atemschutzgeräten durchsucht. Weiterhin wurde versucht der eigentlichen Brandherd zu lokalisieren, was erst nach einiger Zeit mit Hilfe der Wärmebildkamera in dem stark verrauchten Keller gelang. Das Feuer selbst konnte dann schnell gelöscht werden. Das Gebäude wrude dann mit zwei Hochleistungsgebläsen entraucht. Menschen kamen nicht zu Schaden. Zur Feststellung der Schadenhöhe und Brandursache hat die Kriminalpolizei Ahaus die Ermittlungen aufgenommen

Veröffentlicht in Einsatzberichte