Springe zum Inhalt →

Stadt Vreden prüft Regreßansprüche bei Fahrzeuganschaffung

Die Stadtverwaltung Vreden läßt aktuell durch den Städte- und Gemeindebund prüfen, ob es  bei der Anschaffung des Großfahrzeuges für den Löschzug Ammeloe im Sommer 2009 zu Unregelmässigkeiten bei den Ausschreibungs- und Preisverhandlungen gekommen ist.  Falls dies sinnvoll ist, sollen  Regreßansprüche gegen die Lieferfirma im Rahmen eines Sammelverfahrens durch den Städte- und Gemeindebund  gemacht werden.  Die Feuerwehr  verweist hier auf folgende Veröffentlichung in der regionalen Presse. Link zum Bericht.

Veröffentlicht in Allgemein