Springe zum Inhalt →

Wasserdampf aus großem Topf läßt Brandmeldeanlage im Antoniusheim in Köckelwick auslösen

Als am Sonntag um 10:23 Uhr die Funkmelder für beide Löschzüge in Vreden-Ammeloe und Vreden-Stadt, sowie die Sirenen ausgelöst wurden, hatte dies eine sehr einfache Ursache: Beim Öffnen eines Großküchentopfes im neuen Speisesall des Antoniusheimes in Köckelwick war schlagartig eine größere Menge Wasserdampf entwichen und hat einen  Rauchmelder, der im Speisesaal installierten automatischen Brandmeldeanlage,  wirkungsvoll „getäuscht“. Damit  war es kein „Fehlalarm“, denn die Technik hatte bestimmungsgemäß funktioniert. Die Feuerwehr rückte mit ca. 80 Einsatzkräfte an und setzte eine Wärmebildkamera ein, um eine andere Ursache auszuschliessen.  Gegen10:45 konnten dann alle Einsatzkräfte wieder abrücken. Nun liegt es in der Verantwortung des Eigentümers Maßnahmen zu ergreifen, damit sich solche Alarme in Zukunft nicht wiederholen.

Veröffentlicht in Einsatzberichte