Springe zum Inhalt →

„Menschenrettung“ aus der Berkel am Busbahnhof

Einen ungewöhnlichen Einsatz hatte der Löschzug Vreden-Stadt heute um 15:33 Uhr. Passanten hatten eine Frau im Bereich des Busbahnhofes an der Ausbachstraße im Bett, des zur Zeit abgelassenen Flusses „Berkel“ gesehen. Sie sind gutwillig von einem Unglücksfall ausgegangen und haben die Feuerwehr gerufen. Mit dem Stichwort „Menschenrettung aus Gewässer“ wurde die Feuerwehr per Funkmelder und  Sirenenalarm alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr und Polizei konnte die Frau dann aber plötzlich sehr schnell das betonierte Flussbett verlassen und wollte sich vom Ort des Geschehens entfernen, konnte aber in einen Rettungswagen verbracht werden. Das Interesse, der nur englisch sprechenden Frau aus dem osteuropäischen Ausland, galt wohl eher einigen alten Fahrräder, welche  im Berkelflußbett lagen und beim aktuellen Niedrigwasser zu Tage gekommen sind. Ein Unglücksfall lag offenbar nicht vor. Bei weiteren Befragungen kam ein sozialer Hintergrund zu Tage und machten ein sofortiges Einschalten  vom Ordnungsamt der Stadt Vreden und der Polizei-Bezirksdienst aus Vreden erforderlich, die sich weiter  um die Frau kümmerten.

Veröffentlicht in Einsatzberichte