Springe zum Inhalt →

Gruppe von Jugendlichen nach Roller-Verkehrsunfall mit Todesfolge betreut

Zu einem besonders belastenden Einsatz musste eine Gruppe des Löschzuges Vreden-Stadt gestern Abend gegen 21:30 Uhr  ausrücken. Der Einsatzauftrag war, ca. 20 Jugendliche von einer Unfallstelle abzuholen und zu betreuen. Zu den näheren Umständen des Unfalls verweisen wir auf den unten stehenden Link der Münsterlandzeitung. Mit einem Kleinbus wurden die Jugendlichen ins Gerätehaus an der Wüllener Str. gebracht und dort durch 3 Notfallseelsorger und die Feuerwehr betreut. Außerdem galt es, die Unfallstelle in der Nähe des Wasserspeichers in Kleinemast  für die Sicherung der Unfallspuren durch einen Sachverständigen auszuleuchten. Einsatzende war gegen 1:00 Uhr.

Link zum Onlinebericht der Münsterlandzeitung

Veröffentlicht in Einsatzberichte