Springe zum Inhalt →

Thekenbereich in Gaststätte brennt in Vreden-Ellewick

Erneut hat es in einer anderen Gastwirtschaft in Vreden-Ellewick gebrannt. Diesmal wurde das Feuer aber durch eine Passantin und den Gaststättenpächter sehr früh entdeckt und die Feuerwehr Vreden konnte den Brand auf den Gastraum beschränken. Trotzdem entstand durch die Hitze und Rauchentwicklung erheblicher Sachschaden. Nachdem die Leitstelle um 03:29 Uhr erst den Alarm für den Löschzug Ammeloe ausgelöst hatte, ließ der Einsatzleiter aufgrund der jüngsten Geschehnisse und des Wissens, dass die Wohnung über der Gaststätte bewohnt ist, schon auf der Anfahrt den Löschzug Vreden-Stadt um 03:37 Uhr plus Sirene nachalarmieren. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass sich keine Personen mehr im Gebäude befanden. Unter anderem durch Einschlagen der Fenster und einem parallelen Innenangriff unter Preßluftatmern hat sich die Feuerwehr Zugang zum Brandort verschafft und konnte recht schnell den entscheidenen Löscherfolg erzielen. Bereits gegen 05:30 Uhr konnten die meisten Kräfte aus dem Einsatz entlassen werden. Sehr schnell vor Ort war auch die Polizei, da die Ereignisse in der letzten Zeit den Verdacht einer vorsetzlichen Brandstiftung nahelegen. Die Klärung der Brandursache ist aber nicht die Aufgabe der Feuerwehr, sondern dazu werden die speziell geschulten Brandermittler der Polizeibehörde Borken ihre Arbeit aufnehmen. Der Bewohner des Hauses wurde während des Einsatzes durch den Rettungsdienst des Kreises Borken betreut, musste aber nicht in ein Krankenhaus transportiert werden. Eine Brandwache wird voraussichtlich bis in den Morgen vor Ort bleiben.

Veröffentlicht in Einsatzberichte