Springe zum Inhalt →

Einsatz: Feuer_MIG

Datum: 05/01/2018 
Alarmzeit: 16:48 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger, Sirene 
Dauer: 1 Stunde 42 Minuten 
Art: Feuer > Feuer_M_I_G 
Einsatzort: Helene-Wessels-Straße 
Mannschaftsstärke: 43 
Fahrzeuge: Florian-Vreden-1-ELW-1-1, Florian-Vreden-1-HLF20-1, Florian-Vreden-1-DLK-23-01, Florian-Vreden-1-TLF3000-1, Florian-Vreden-1-LF10-1, Florian-Vreden-1-GWL2-1, Florian-Vreden-1-MTF-1 
Weitere Kräfte: Polizei Kreis Borken, Rettungsdienst Kreis Borken 


Einsatzbericht:

Am 05.01.2018 um 16:48 wurde der Löschzug Vreden-Stadt mit dem Stichwort „Feuer_MIG (Menschenleben in Gefahr)“ zu einem Wohnhaus auf die Helene-Wessel-Straße alarmiert. Nach der Erstmeldung musste von einem Brand im Dachgeschoss mit vermisster Person ausgegangen werden, sodass die Einsatzkräfte zusätzlich zur stillen Alarmierung auch mit den Sirenen alarmiert wurden. Beim Eintreffen der ersten Kräfte war der Rettungsdienst bereits vor Ort und behandelte den Bewohner des Wohnhauses, der mit dem Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus Ahaus transportiert wurde. Weitere Personen waren nicht mehr in Haus, sodass die Brandbekämpfung eingeleitet werden konnte. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz ging mit einem C-Rohr ins Dachgeschoss vor und konnte die brennenden Möbelstücke schnell löschen. Im Anschluss wurde der betroffene Bereich gelüftet und die Dämmung auf eine eventuelle Brandausbreitung kontrolliert. Dies war nicht der Fall. Zeitgleich wurde die Drehleiter in Stellung gebracht, um dem eingesetzten Trupp einen Rückzugsweg zu sichern. Nachdem der Brand gelöscht war, ging ein weiterer Trupp unter schwerem Atemschutz  ins Gebäude vor und kontrollierte den Brandraum und die betroffenen Möbelstücke mittels Wärmebildkamera auf weitere Glutnester. Im Anschluss konnte mit den Aufräumarbeiten begonnen werden. Bereits während dieser Arbeiten wurde die Drehleiter zu einem weiteren Einsatz nach Ellewick alarmiert.

Veröffentlicht in Einsatzberichte