Springe zum Inhalt →

Einsatz: Gasausströmung

Datum: 04/01/2019 
Alarmzeit: 20:23 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger 
Dauer: 1 Stunde 37 Minuten 
Art: Gefahrguteinsatz > Gasaustritt 
Einsatzort: Adelheidstraße 
Mannschaftsstärke: 38 
Fahrzeuge: Florian-Vreden-1-ELW-1-1, Florian-Vreden-1-HLF20-1, Florian-Vreden-1-DLK-23-01, Florian-Vreden-1-TLF3000-1, Florian-Vreden-1-LF10-1, Florian-Vreden-1-GWL2-1 
Weitere Kräfte: Polizei Kreis Borken, SVS Versorgungsbetriebe 


Einsatzbericht:

Am 04.01.2019 um 20:23 wurde der Löschzug Vreden-Stadt mit dem Stichwort „Gasausströmung“ zu einem Wohnhaus auf die Adelheidstraße alarmiert. Die Bewohner hatten einen beißenden Gruch aus dem Keller wahrgenommen und daraufhin die Feuerwehr alarmiert. Die Erkundung der ersteintreffenden Einsatzkräfte bestätigte die Erstmeldung. Jedoch handelte es sich nicht um einen Gasgeruch, sondern um Lösungsmitteldämpfe. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz ging mit einem Gasmessgerät in den Keller vor, um eine explosionsfähige Atmosphäre ausschließen zu können. Hier wurden jedoch keine erhöhten Werte festgestellt. Im Verlauf des Einsatzes nahm der Geruch auch außerhalb des Wohnhauses merklich zu, sodass der Umkreis der Suche vergrößert wurde. So überprüfte ein Löschfahrzeug das gesamte Wohngebiet, um die Ausbreitung zu ermitteln. Dies brachte aber keine weitere Erkenntnisse. Außerdem wurde der gesamte Bereich um die Doppelhaushälften nochmals mittels Messgerät kontrolliert. Dies führte letztlich zu einem Kellerschacht der anderen Doppelhaushälfte. Hier wurde auch ein Chip-Mess-Gerät eingesetzt, um den genauen Stoff zu ermitteln. Es stellte sich heraus, dass es sich um ausdunstende Kunststofffarbe handelte, mit der der Boden frisch gestrichen wurde. Da der Bewohner vorerst nicht zu erreichen war, wurde die Drehleiter in Stellung gebracht, um über ein Dachfenster in das Wohnhaus zu gelangen. Nachdem der Besitzer jedoch telefonisch erreicht und über weitere zu treffende Maßnahmen informiert wurde, konnte dies abgebrochen werden. Da nun nachweislich keine Gefahr für Menschen oder die Umwelt bestand, konnte die Feuerwehr den Einsatz gegen 21:44 beenden und die Fahrzeuge am Gerätehaus wieder einsatzbereit machen.

Veröffentlicht in Einsatzberichte