Springe zum Inhalt →

Unwettereinsätze aufgrund des Sturmtiefs „Thomas“

Datum: 23/02/2017 
Alarmzeit: 16:03 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger 
Art: Kleineinsatz > Kleineinsatz 
Einsatzort: verschiedene 
Fahrzeuge: Florian-Vreden-1-ELW-1-1, Florian-Vreden-2-MTF-1, Florian-Vreden-1-HLF20-1, Florian-Vreden-2-HLF-20-1, Florian-Vreden-1-RW1-1, Florian-Vreden-1-MTF-1 


Einsatzbericht:

Aufgrund des Sturmtiefs „Thomas“ gab es auch für die Feuerwehr Vreden einige sturmbedingte Einsätze. Die erste Alarmierung erreichte um 16:03 Uhr eine Gruppe des Löschzuges Ammeloe, die einen Baum auf der K16 zwischen Ammeloe und Vreden entfernte. Noch während der Rückfahrt wurde ein weiterer umgestürzter Baum auf der L608 zwischen Vreden und Zwillbrock gemeldet, der aber offensichtlich vor Eintreffen der Einsatzkräfte eigenständig beseitigt wurde. Gegen 17 Uhr erfolgte die nächste Alarmierung nach Lünten, wo ein Baum auf eine Telefonleitung gestürzt war. Dieser wurde durch die Einsatzkräfte behutsam entfernt, ohne dabei die Leitung zu beschädigen. Um 21:12 Uhr wurde der Löschzug Vreden-Stadt erstmals alarmiert und eine Gruppe des Löschzuges zu einem umgestürzten Baum auf die Haaksbergener Straße gerufen. Die Tanne wurde mittels Motorsäge beseitigt. Zwischenzeitlich beseitigten einige Einsatzkräfte umgestürzte Bauzäune im Butenwall, die dort die Straße versperrten. Um 00:32 Uhr wurde dann erneut eine Gruppe das Löschzuges Vreden-Stadt alarmiert. Auf der B70 war ein Ast auf die Straße gestürzt, der durch die Feuerwehr beseitigt wurde. Auch die benachbarten Bäume wurden auf eventuelle Schäden kontrolliert.

Veröffentlicht in Einsatzberichte