Springe zum Inhalt →

Eine Tote bei VU Kreuzungsbereich L572 / K19

Die technische Rettung einer Frau auf dem Beifahrersitz und der verstorbenen Fahrerin war die Aufgabe der Feuerwehr Vreden , Löschzug Vreden-Stadt am Montagmorgen gegen 10:30 Uhr. In Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst des Kreises Borken, der mit 2 Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort war, sowie der Besatzung eines Rettungshubschraubers, sorgte die Feuerwehr mit Rettungsschere und Spreizer für einen Zugang zur schwer verletzten Beifahrerin. Die Fahrerin verstarb noch im Fahrzeug. Nach der Versorgung,  Kreislaufstabilisierung und Schmerzbekämpfung durch die Notärzte wurde die Frau mittels einer vergrösserten Öffnung an der Beifahrerseite gerettet und in den Hubschrauber zum  Abtransport in eine Spezialklinik verbracht. Die Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst und der Feuerwehr sowie die technische Rettung funktionierte reibungslos. Nachdem die Polizei die Unfallstelle freigeben hatte, konnte die Feuerwehr in Zusammenhang mit einem Bestattungsunternehmen die Leiche der Fahrerin bergen. Während der gesamten Einsatzzeit wurde der Brandschutz an der Unfallstelle durch ein Strahlrohr sichergestellt

Veröffentlicht in Einsatzberichte