Springe zum Inhalt →

Teeküche brannte bei Kreditinstitut

Wie sinnvoll die Investion in eine automatische Brandmeldeanlage sein kann, zeigte sich am Freitagmorgen in der Hauptverwaltung eines Vredener Kreditinstitutes an der Wessendorfer Strasse. Unbemerkt von den Mitarbeitern, die zur Brandzeit mit Tagungsvorbereitungen beschäftigt waren, geriet ein Getränkekasten aus Kunststoff in der Teeküche des Seminarraumes im dritten Obergeschoss in Brand. Die starke Rauchentwicklung wurde sofort durch die Brandmeldeanlage registriert und automatisch Alarm für den Löschzug Vreden-Stadt ausgelöst. Die eintreffende Feuerwehr Vreden gelangte mit dem Feuerwehrgeneralschlüssel aus der Brandmeldeanlage in den verschlossenen Tagungsraum und konnte das Feuer unter Atemschutz mit einem Schaumlöscher sehr schnell löschen. Zeitgleich war zusätzlich ein Außenangriff über die Drehleiter vorbereitet worden, der aber abgebrochen werden konnte. Menschen waren nicht in Gefahr und der Sachschaden konnte aufgrund der Funktion der Brandmeldeanlage in der Entstehungsphase deutlich gemindert werden. Abschliessend wurde der Brandrauch weitestgehend mit einem Hochleistungsgebläse aus dem Gebäude entfernt. Gegen 9:00 Uhr konnte Einsatzleiter Andreas Becking „Feuer aus“ an die Feuerwehrleitstelle des Kreises Borken melden.

Veröffentlicht in Einsatzberichte