Springe zum Inhalt →

Stürme „Ulli“ und „Andrea“ verschonen bisher die Stadt Vreden

Bis auf zwei „Kleineinsätze“, einmal für den Löschzug Ammeloe und einmal für den Löschzug Vreden-Stadt, ist es ungewöhnlich ruhig für die, in den letzten Jahren“Unwetter-erprobte“, Feuerwehr Vreden. Heute musste in der Bauernschaft Gaxel nur ein Baum von einem Feldweg beseitigt werden. Noch ist die Sturmsaison noch nicht vorüber und die Feuerwehr hofft, daß die Einsatzlage so bleibt, wie sie ist. Als Empfehlung sollte man aber zur Zeit auf  Spaziergänge im Wald oder unnötigen Auffenthalt unter Bäumen verzichten. Baumbesitzer müssen „ein Auge“ auf eventuell halb abgerissene Äste haben und diese bei Fremdgefährdung , unter Berücksichtigung der eigenen Sicherheit, entfernen. Auf Privatgrundstücken ist grundsätzlich der Eigentümer für die Bäume zuständig und die Feuerwehr kann nur im Schadenfall tätig werden oder auf besonderen Wunsch gegen Kostenberechnung. Auskunft erteilt bei Bedarf das Ordnungsamt der Stadt Vreden.

Veröffentlicht in Einsatzberichte