Springe zum Inhalt →

Grenzüberschreitende Übung der Feuerwehren Berkelland und Vreden

Eine grenzüberschreitende Übung der Feuerwehren aus Berkelland und Vreden, fand am Montagabend um 19:00 Uhr bei einem Lohnuternehmen im niederländischen Rekken statt. Angenommen wurde eine Verpuffung mit einem Brand in einem Wirtschaftsgebäude. Eingesetzt wurden der Löschzug Eibergen und Vreden-Ammeloe. Es galt 3 „Verletzte“ in Form von Puppen zu „retten“ und ein „Feuer“ zu löschen, welches durch rote Lichtschläuche und eine Nebelmaschine simuliert wurde. Diese Aufgaben wurden schnell und problemlos erledigt. Im Fokus stand allerdings mehr das gegenseitige Kennenlernen und Zusammenspiel der unterschiedlichen Einsatz-Taktiken in den beiden Ländern. Als Beobachter waren die Leiter der Feuerwehren mit dabei, um Handlungsbedarf zu erkennen und gegenseitig voreinander zu lernen.  Hintergrund ist hier , daß die Feuerwehr Vreden in Zukunft bei Einsätzen im niederländischen Grenzgebiet fest in den niederländischen Alarmplan integriert werden soll, da die Vredener eine kürzere Anfahrt haben und somit schneller vor Ort sein können als die ihre niederländischen Kollegen. Zur Zeit sind die Politiker der Gemeinden damit beschäftigt die Rahmenbedingungen und Handlungsanweisungen für die Zusammenarbeit unter den  Feuerwehren entsprechend auszuarbeiten.

 

Veröffentlicht in Einsatzberichte