Springe zum Inhalt →

Einsatz in Rekken/NL mit Totem auf Campingplatz „Den Borg“

Rechte: Roy Nijman Redaktion: nieuwsuitberkelland.nl
Danke an Fotograf Roy Nijman. Redaktion: www.nieuwsuitberkelland.nl

(Update 20:15) Im Rahmen der gerade verabschiedeten grenzübergreifenden Zusammenarbeit der Feuerwehren Berkelland und Vreden wurde der Löschzug Vreden-Ammeloe nun erstmals zu einem schwereren Einsatz nach Rekken/Niederlande gerufen. Er unterstützt damit die Feuerwehr Berkelland, die mit dem Löschzug Eibergen einen längeren Anfahrtsweg hätte und der Einsatzort am „Oldenkotse Weg“ liegt nur ca. 1 km hinter der Niederländisch-Deutschen Grenze.  Um 23:58 Uhr wurde der Alarm ausgelöst, der von der Leitstelle in den Niederlanden über die Leitstelle  Kreis Borken nach Deutschland weitergegeben wurde. Bei Eintreffen der deutschen und niederländischen Feuerwehr brannte ein feststehendes Mobilheim von ca. 3 x 9 Metern , daß als Ferienwohnung genutzt wurde, bereits in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr konnte den Brandort bereits auf der Anfahrt schon lokalisieren. Schwieriger war das Erreichen des Einsatzortes durch viele verwinkelte Zufahrten bis in den hinteren Bereich des Mobilheim-Parks. Bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr war es zu einer Gasflaschenexplosion gekommen und während der Löscharbeiten ist eine weitere Flasche geborsten.Weitere Flaschen haben Propangas über Sicherheitsvertile abgeblasen und mussten längere Zeit gekühlt werden. Der Löschzug Ammeloe von der Feuerwehr Vreden, hat in Abstimmung mit den niederländischen „Offizier vom Dienst“, einen von zwei Einsatzabschnitten bei der Brandbekämpfung bearbeitet und eine längere Wasserleitung aufgebaut. Hierzu wurde der Schwimmteich auf dem Gelände genutzt.  Bei dem Einsatz wurde ein ca. 80 jähriger Mann vermißt, der im späteren Verlauf  nur noch tot aus den Trümmern geborgen werden konnte. Die niederländische Polizei hat die Einsatzstelle beschlagnahmt.  Der Löschzug Ammeloe war mit ca. 24 Einsatzkräften vor Ort. Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Feuerwehren wurde vom deutschen Einsatzleiter als gut bezeichnet. Einsatzende war gegen 2:30 Uhr.

Link zu einem Bericht in Niederländisch  Neues aus Berkelland

Veröffentlicht in Einsatzberichte