Springe zum Inhalt →

Grenzüberschreitende Übung des LZ Ammeloe mit der Brandweer Haaksbergen

Für den 06.04.2017 vereinbarten der Löchzug Ammeloe und die Brandweer Haaksbergen eine gemeinsame Übung am „Trajectum“ im niederländischen Rekken. Hintergrund dieser Übung war eine Änderung der Zuständigkeit für dieses Objekt in den Niederlanden. Bisher rückte im Ernstfall die Brandweer Eibergen zu dem Objekt aus. Nun ist die Brandweer Haaksbergen zuständig, mit welcher der Löschzug Ammeloe nun erstmals eine gemeinsame Übung durchführte.

In einem derzeit leer stehenden Gebäude wurde ein Feuer im Obergeschoss durch eine „brennende“ Matratze angenommen, welches sich bereits auf die ganze Etage ausgebreitet hatte. Im völlig verrauchten Obergeschoss wurden insgesamt fünf Personen vermisst. Zusätzlich befanden sich im Erdgeschoss drei schauspielernde Statisten, welche durch panische Hilferufe den Stressfaktor bei den Einsatzkräften erhöhten.

Der Löschzug und die Brandweer teilten die Einsatzstelle in zwei Abschnitte auf, um möglichst zügig alle „Verletzten“ aus dem Gebäude zu befreien. Die drei eingeschlossenen Personen im Erdgeschoss wurden durch die niederländischen Kameraden beruhigt und aus dem Gebäude geführt. Gleichzeitig drangen mehrere Trupps unter Atemschutz in den verrauchten Bereich vor und suchten die einzelnen Räume im Obergeschoss nacheinander ab. Dort fanden sie drei Dummies und zwei Statisten, welche anschließend in Sicherheit gebracht wurden. Die „brennende“ Matratze wurde ebenfalls ausfindig gemacht und durch die Einsatzkräfte „gelöscht“. Nachdem man sich vergewisserte, dass keine Personen mehr vermisst wurden und das Feuer gelöscht war, konnte die Übung für erfolgreich beendet erklärt werden.

In der Nachbesprechung zeigten sich alle Beteiligten sehr zufrieden mit dem Übungsverlauf. Wichtig sei vor allem die Kommunikation zu Beginn des Einsatzes gewesen, als die Vorgehensweisen der deutschen und niederländischen Wehrleute abgestimmt wurden. Ein Dank gilt allen, die bei der Vorbereitung der Übung mitwirkten, sowie den Verantwortlichen des Trajectums, die die Räumlichkeiten zur Verfügung stellten.

Veröffentlicht in Allgemein