Springe zum Inhalt →

Einsatz: VU_mehr_P_klemmt

Datum: 16/03/2017 
Alarmzeit: 17:28 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger, Sirene 
Dauer: 2 Stunden 
Art: Technische_Hilfe > VU_MEHR_P_KLEMMT 
Einsatzort: K18 Richtung Zwillbrock 
Mannschaftsstärke: 68 
Fahrzeuge: Florian-Vreden-1-ELW-1-1, Florian-Vreden-2-MTF-1, Florian-Vreden-1-HLF20-1, Florian-Vreden-2-HLF-20-1, Florian-Vreden-2-LF-20-1, Florian-Vreden-1-TLF3000-1, Florian-Vreden-2-LF8-1, Florian-Vreden-1-LF10-1, Florian-Vreden-1-GWL2-1, Florian-Vreden-1-RW1-1 
Weitere Kräfte: Abschleppdienst, Polizei Kreis Borken, Rettungsdienst Kreis Borken 


Einsatzbericht:

Am 16.03.2017 um 17:28 Uhr wurde der Löschzug Ammeloe sowie der Löschzug Vreden-Stadt mit dem Stichwort „VU_mehr_P_klemmt“ (Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen) auf die K18 in Richtung Zwillbrock alarmiert. Da zunächst mehrere eingeklemmte Personen vermutet wurden, alarmierte man beide Löschzüge via stiller Alarmierung und zusätzlich mit der Sirene. Der Löschzug Vreden konnte nach ersten Rückmeldungen von der Einsatzstelle noch während der Anfahrt wieder einrücken.

Vor Ort waren aus bislang ungeklärter Ursache zwei PKW ineinander geraten, sodass ein Schwerverletzter von den Einsatzkräften mittels Spineboard (Rettungsbrett) befreit wurde. Zuvor war dieser von einem zufällig vorbeikommenden Berufsfeuerwehrmann der Brandweer Enschede vorbildlich erstversorgt worden. Der Fahrer des anderen PKW ist leichtverletzt. Beide wurden von dem Rettungsdienst des Kreises Borken versorgt und in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Nach Unfallaufnahme durch die Polizei wurden die Fahrzeuge abgeschleppt. Anschließend konnten ausgelaufene Betriebsstoffe mit Hilfe von Bindemittel aufgenommen und die Fahrbahn gereinigt werden. Schließlich wurde die Straße durch die Polizei für den Straßenverkehr wieder frei gegeben.

Veröffentlicht in Einsatzberichte