Springe zum Inhalt →

Erfolgreiche Reanimation war Premiere für neuen ELW

Ein First-Responder-Einsatz war gestern Abend der erste echte Einsatz des neuen Einsatzleitwagens der Feuerwehr Löschzug Vreden-Stadt. Bei einer Einweisungsfahrt im Stadtgebiet Vreden, des erst am selben Tag in Dienst gestellten Fahrzeuges, durch die Löschzugführer, erfolgte um 20:30 Uhr über Funk von der Leitstelle, die Anforderung zur Unterstützung des Rettungsdienstes des Kreises Borken, da der Vredener Rettungswagen in einem anderen Einsatz gebunden war.  Ziel der Leitstelle war die Verkürzung des zeitkritischen Intervalls bis zum Eintreffen des Regel-Rettungsdienstes, durch die parallele Alarmierung eines First-Responder, in diesem Fall des Einsatzleitwagens der Feuerwehr.  Das Fahrzeug ist für solche Einsätze zusätzlich zur feuerwehrtechnischen Beladung mit einem Notfallrucksack und Defibrillator (AED) ausgerüstet.  Aufgrund der kürzeren räumlichen Entfernung zum Einsatzort wurde hier lebensrettende Zeit gewonnen und an der Einsatzstelle umgehend mit Reanimationsmaßnahmen an einem Mann begonnen. Der, parallel alarmierte Rettungsdienst und Notarzt des Kreises Borken aus Ahaus, trafen kurze Zeit später ein, konnten den Patienten übernehmen und erfolgreich in das nächste aufnahmebereite Krankenhaus transportieren.

Nachtrag: 19.11.2010 .  Bei der reanimierten Person handelt es sich um einen ca. 45 jährigen Mann aus Vreden, der die Reanimation entsprechend überstanden hat und  sich zur Zeit auf einem guten Weg der Besserung befindet. An diesem besonderen Erfolg hat ein Nachbar großen Anteil, der noch vor Eintreffen der Rettungskräfte mit einer sofortigen und beherzten  Laien-Herz-Lungen-Wiederbelebung begann.

Veröffentlicht in Einsatzberichte